Unsere Wettbewerbsstrecke verfügt über einen extrem widerstandsfähigen Lehmbelag. Viele selektive Streckenabschnitte machen sie zu einer der anspruchsvollsten Rennstrecken Österreichs. Falls die Notwendigkeit besteht, kann auch eine Flutlichtanlage zum Fahren verwendet werden.

 

Die Strecke beinhaltet unter Anderem:

  • zwei gepflasterte Steilkurven
  • einen Doppelsprung mit Sprungweiten von bis zu 10m
  • ein selektives Infield mit
  • einer mehrfachen Sprungkombination
  • einen 4-fach Sprung mit anschließender Steilkurve (gepflastert)
  • eine Start-Ziel Gerade mit einer Länge von über 70m

Hier sind ein paar Fotos unserer aktuellen Streckenführung: 

(Blick vom Fahrerturm, Stand: März 2012)

links hinten: 4-fach Sprung mit anschließender Steilkurve links vorne: Boxeneinfahrt bzw. Beginn der Start/Ziel-Geraden
links hinten: 4-fach Sprung mit anschließender Steilkurve & links vorne: Boxeneinfahrt bzw. Beginn der Start/Ziel-Geraden
Hinten: Doppelsprung & Mitte: selektives Infield
Hinten: Doppelsprung & Mitte: selektives Infield

Hinten: kleine 4fach Sprungkombination & Mitte: Inflield mit großer 4fach-Sprungkombination
Hinten: kleine 4fach Sprungkombination & Mitte: Inflield mit großer 4fach-Sprungkombination
Rechts: Ende der Start/Ziel-Geraden mit angrenzender Schikane und anschließender Steilkurve
Rechts: Ende der Start/Ziel-Geraden mit angrenzender Schikane und anschließender Steilkurve


Unsere Rennleitung

Die Rennleitung befindet sich angrenzend an den Fahrerturm in etwa 3 Metern Höhe. Bei Rennveranstaltungen verfügt sie über eine computergestütztes, vollautomatisches Rundenzählsystem.

Um die Zuschauer laufend über den aktuellen Rennverlauf zu informieren, steht eine 1A Audioanlage (aufgebaut nur an Veranstaltungstagen) zur Verfügung.

Rennleitung mit Zeitnehmung
Rennleitung mit Zeitnehmung
Computergestützte Zeitnehmung mit "realtime Übertragung" in die Boxengasse
Computergestützte Zeitnehmung mit "realtime Übertragung" in die Boxengasse